Wohnraumanpassung – eine Definition

Bei einer Wohnraumanpassung geht es um die Veränderung der bestehenden Wohnung an die Bedürfnisse ihrer ältereren oder pflegebedürftiger Bewohner, wobei die Standards der Barrierefreiheit als Orientierung dienen.

Die vertraute Wohnung des älteren Menschen soll so umgebaut oder umgestaltet werden, dass möglichst keine Barrieren oder sonstige Gefahrenquellen deren Nutzung einschränken. Durch eine angepasste Wohnung kann eine selbstständige Lebensführung im Alter erhalten bleiben oder häusliche Pflege ermöglicht und erleichtert werden. Für eine derartige individuelle Wohnungsanpassung ist häufig eine Wohnberatung erforderlich, die dabei hilft, eine geeignete Lösung zu finden und durchzuführen.

Im Unterschied dazu werden bei einer sogenanten strukturellen Anpassung die Wohnungen einer oder mehrerer Wohngebäude im Zusammenhang angepasst.

Unterstützende Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten bieter wir Ihnen. Eine Übersicht aktueller Möglichkeiten erhalten Sie HIER.